Die diesjährige Sammlung der Hilfsgüter für Osteuropa beginnt am 26.04.2019

Bis zum 21.06.2019 jeweils freitags von 15-17 Uhr können Spenden wie gewohnt im Zelt auf dem DIA-Gelände, Zum HämelerWald 21 in Arpke abgegeben werden.
Wie: Hilfsgüter möglichst in Bananenkartons bringen (darum schon jetzt einen Karton organisieren!) Gesammelt wird, wie in den vergangenen Jahren auch, Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Schulbedarf, Ranzen, Stifte und alles, was Kinder brauchen; Handarbeitsartikel, Decken, Kinderwagen, Fahrräder…. Haushaltswaren, die nicht erbrechlich sind (Pfannen, Töpfe, Besteck, Cromargan, Kunststoffartikel…, auch elektrische Geräte wie Mixer, Staubsauger, Haarschneidemaschine…)
Die Beschriftung der Bananenkartons entnehmen Sie bitte den Flyern, die ich im Gemeindehaus, im Edeka und der Apotheke in Arpke auslege.
Almuth Müller

Adventskonzert Der Bethlehem Voices

Herzliche Einladung zum Adventskonzert der „Bethlehem Voices“ am Sonntag, den 2. Dezember (1. Advent), um 17 Uhr in der Apostelkirche in Arpke! Unter dem Motto „Time for Advent“ erklingen bekannte adventliche Melodien in neuen Arrangements, mal a cappella, mal begleitet, aber auch unbekannte Adventsstücke mit Texten, die zum Nachdenken oder Schmunzeln anregen.

Das Konzert findet bereits um 17 Uhr statt, um auch Familien die Möglichkeit zu geben, das Konzert zu besuchen. Der Eintritt ist frei!

Sommerfest der Senioren im August 2018

Die Teilnehmer des Seniorenkaffees hatten auch noch nach ihrem Sommerfest am 05.08.2018 viel Grund zum Danken. Es war einer der kühlsten Tage des Sommers (25 °C) gewesen und darum waren sie in Scharen gekommen. In bewährter Weise begann das Fest mit einem Gottesdienst. Die kühle Kirche, ein Erholungsort in diesem sehr warmen Sommer, erscholl von Lob- und Dankliedern. Die Predigt forderte dazu auf, Gott an seine guten Versprechen zu erinnern und ihm immer wieder damit in den Ohren zu liegen. Er, der himmlische Vater, will uns Menschen retten und zwar alle. Gott selbst sagt, dass er Helfer,  Arzt, Schöpfer und Vater für uns sein will. Und Gott hat versprochen, uns seinen Heiligen Geist zu senden und uns nicht und niemals allein zu lassen.

Vom reichhaltigen Buffet und den gegrillten Köstlichkeiten wurden alle satt. Danke, Micaela, für das von dir gespendete Grillgut. Im Schatten oder in der Sonne sitzend wurde viel erzählt und gelacht. Ein Quiz zum Sonntagsthema (Israel) sorgte für weitere Erheiterung, aber es gab dabei auch allerlei zu lernen. Nach Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, auch das in altbewährter Manier, klang das Fest gegen 15 Uhr aus. Fröhlich, zufrieden und dankbar für die schönen Stunden ging man auseinander.